Nord Stream liefert 200 Milliarden Kubikmeter Erdgas an europäische Verbraucher

30. November 2017 | Zug | Heute feiert die Nord Stream AG einen weiteren Meilenstein in ihrer Geschichte als zuverlässiger Erdgaslieferant. Im November 2011 wurde die erste Pipeline in Betrieb genommen, Strang zwei folgte im Oktober 2012. Bis zum heutigen Tag hat Nord Stream insgesamt 200 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus Russland in die Europäische Union geliefert. Das hochmoderne Pipeline-System durch die Ostsee hat eine Designtransportkapazität von 55 Milliarden Kubikmeter pro Jahr.

Die Kapazitätsauslastung der Pipelines hat Jahr für Jahr zugenommen: Von 35,5 Mrd. m³ im Jahr 2014 (65 Prozent der Jahreskapazität) über 39,1 Mrd. m³ im Jahr 2015 (71%) bis zu 43,8 Mrd. m³ im Jahr 2016 (80%). Für das Jahr 2017 erwartet Nord Stream eine durchschnittliche Auslastung von 92 Prozent. Das Pipelinesystem hat stets die gesamte Erdgasmenge geliefert, die von Gazprom Export, unserem Partner für den Transport, nominiert wurde, ohne dass es je zu einer ungeplanten Unterbrechung der Lieferung kam.

"Nord Stream hat sich als wichtiger Bestandteil der europäischen Versorgungsinfrastruktur etabliert", sagt Mario Nullmeier, Compliance Director der Nord Stream AG. "Angesichts der sinkenden heimischen Produktion von Erdgas in Europa in Kombination mit der anhaltend hohen Nachfrage hat unser sicherer, zuverlässiger und effizienter Transport von Erdgas die Versorgungssicherheit erhöht. Wir werden die transportierten Volumina weiter erhöhen können, um den europäischen Verbrauchern 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas zu liefern."

PDF Download

Nutzungsbedingungen

Die Informationen auf unserer Website sind zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung nach unserem Wissensstand korrekt. Die Nord Stream AG übernimmt jedoch ausdrücklich keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der auf der Website bereitgestellten Inhalte.

Weiterlesen